Home Presse Der Teufel trug XARA

Der Teufel trug XARA

Main-Post vom 21.9.08

Modenacht in der Bahnhofstraße

Kulturbunt-Damen präsentierten Catwalk und Kombinationen

(chw) Rote hochhackige Schuhe müssen etwas Besonderes an sich haben, sie ziehen überall die Aufmerksamkeit auf sich. So auch am besonderen Kinoabend von Kulturbunt, dem eine Modenschau vorausging. Die Vorstandsdamen liefen über den so genannten „Catwalk“, den Laufsteg, der im Xara-Laden in der Bahnhofstraße angelegt wurde.

Xara kleidete ein

Das Ehepaar Mützel hatte gerne seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, eingekleidet wurden die Kulturbunt-Damen von den Xara-

Mitarbeiterinnen. Wer dachte, dass diese Läden nur etwas für junge Mädchen seien, wurde eines Besseren belehrt, denn die Kulturbuntfrauen, die von jung bis älter, von klein bis groß und von schmal bis rund alle Erscheinungsformen weiblichen Lebens abbildeten, waren alle perfekt ausgestattet. Von den Füßen bis zur Mütze war alles farblich geschickt kombiniert. So stolzierten die Models gekonnt über den Laufsteg als hätten sie nie etwas anderes getan.

Passend zur Musik wiegten sie ihre Hüften, ließen leise die Ketten klirren und die modischen Schals wehen. Der Kinofilm „Der Teufel trägt Prada“ war dann nur noch eine nette Zugabe. Merryll Streep spielt darin eine zickige Modezarin, die ihren weiblichen Untergebenen das Leben schwermacht. Sehr amerikanisch werden dabei die Klischees von Weiblichkeit und Berufsleben vorgeführt.

Karten heiß begehrt

Bald könnte sich für die Eintrittskarten zu den besonderen Kinoabenden von Kulturbunt ein Schwarzmarkt entwickeln, denn wer sich eine Karte ergattern will muss sich beeilen. Die heiß begehrten Tickets für diesen Abend zumindest waren im Vorverkauf schon nach Stunden ausverkauft gewesen.



Newsletter abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um immer über aktuelle Veranstaltungen informiert zu werden