Home Presse Kulturbunt als Königsmacher für Kabarettisten

Kulturbunt als Königsmacher für Kabarettisten

Die Main Post schreibt:
( 21.10.13)

„Wer es in Hammelburg schafft, der schafft es überall“, kündigte kulturbunt-Vorstandsmitglied Martina Bay Max Uthoff an. Sie erinnerte das Publikum, dass auf Einladung von kulturbunt schon die Creme de la Creme des deutschen Kabaretthimmels im Saalestädtchen gastierte, von Urban Priol über Volker Pispers und Vince Ebert bis zu Klaus von Wagner: „Und danach starteten sie so richtig durch.“

„Servus Hammelburg“, rief Max Uthoff und stürmte die Bühne im vollbesetzten Pfarrzentrum mit dem Steinbrückschen Stinkefinger. Er wirkte wie den 1920-er Jahren entsprungen. Schmal ist er, groß, trägt superflotte Stirn-Föhnwelle, einen schicken hellgrauen Anzug, weißes Hemd und schwarze Krawatte. ...Messerscharf ist sein Verstand. Von ihm würde man sich gerne im Falle eines Falles vor Gericht vertreten lassen."

"Elegant und scharfzüngig ist er Gott und der Welt auf der Spur, denn „Schweigen ist Wörtermord“. Tiefgründig denkt das Publikum über Uthoffs Frage nach, von wem dieses Zitat stammt. Handke, Benn? Nein, Pumuckl. Uthoff wütet nicht auf der Bühne, er ziseliert die Widersprüche radikal und unverhohlen und serviert sie mit Charme und Süffisanz. Zuweilen nimmt die Mischung den Atem. Das Publikum kommt ins Grübeln, aber auch ins Glucksen"
….
"Das sind nur ein paar Auszüge von Uthoffs genialen Gedankenreihen, die gesellschaftliche Strömungen aufdeckten zwischen menschlicher Wahrnehmung und Glauben, Bewusstsein und Altersvorsorge, Sport, Macht und Politik. „Der Mensch muss desillusioniert und beschäftigt werden, damit er nicht nachdenkt.“

Jubelnder Beifall des Publikums und der süßbittere Nachgeschmack, ein kleines bedeutungsloses „Gottesteilchen“ zu sein im großen magischen Vieleck der undurchsichtigen Weltbedürfnisse."

von Angelika Silberbach



Newsletter abonnieren

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um immer über aktuelle Veranstaltungen informiert zu werden